Eisenstadt Wappen

Sie sind hier: HOME > News

Dreikönigsaktion in Eisenstadt

Sternsingen für eine gerechte Welt

Bürgermeister Thomas Steiner und Magistratsdirektorin Gerda Török empfingen die Sternsinger im Rathaus.

Derzeit sind die Sternsinger Caspar, Melchior und Balthasar wieder im Auftrag der guten Sache in Eisenstadt unterwegs. Eine Abordnung der Dompfarre begrüßte Bürgermeister Mag. Thomas Steiner am heutigen Montag im Rathaus der Landeshauptstadt.

 

Das Sternsingen ist ein lebendiges Brauchtum zur Weihnachtszeit und Verkündigung der Friedensbotschaft. Die Spenden der österreichischen Bevölkerung sind aber auch Grundstein für ein besseres Leben in den Armutsregionen der Welt. Das Hilfswerk der Katholischen Jungschar sorgt für wirksamen Spendeneinsatz in Afrika, Asien und Lateinamerika. Jährlich werden rund 500 engagierte Projekte in 20 Ländern unterstützt.

 

Insgesamt sind in den vier Eisenstädter Pfarren rund 100 Sternsinger inklusive Begleitpersonen unterwegs. Bürgermeister Mag. Thomas Steiner unterstützt die Spendenaktion nur zu gerne: „Armut und Ausbeutung zerstört das Leben vieler Menschen und uns geht es hier in Österreich sehr gut. Wir sind immerhin eines der reichsten Länder der Welt. Daher ist es nur gut und richtig anderen zu helfen und eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben zu geben.“

 

Eines der zahlreichen Projekte die von der Diözese Eisenstadt unterstützt werden hat sich zum Ziel gesetzt, den Besitz von Land und den Anbau von Lebensmitteln in Tansania zu fördern. Im Südwesten Tansanias ist fruchtbares Land sehr begehrt. Die Agrarindustrie nutzt große Flächen für Mais und Soja, die als Futtermittel oder als Basis für Agrartreibstoffe exportiert werden. Dieses Profitstreben wird von der Regierung gefördert, weil es Einnahmen in die Staatskassa spült. Die Spenden der Sternsinger unterstützen die Menschen dabei, ihre Ackerflächen zu sichern und Anbau und Ernte zu verbessern.

 

Sternsingen hat Tradition

Im Winter 1954/55 waren bei uns die ersten Sternsinger unterwegs. Mit großartiger Unterstützung der Bevölkerung wurde daraus die größte österreichische Solidaritätsaktion für notleidende Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika.

 

Weitere Informationen: www.sternsingen.at