Aktuelles

Aus Eisenstadt

Drei Siegerplätze für heimische Produzenten

Eisenstädter Obstverarbeiter überzeugen bei Landesprämierung

Bürgermeister Thomas Steiner mit den erfolgreichen Produzenten – Johann und Christa Wagner, Martina und Stefan Lichtscheidl sowie Direktorin Eva Ackerl und Martin Novak von der Landwirtschaftlichen Fachschule Eisenstadt.

Die Landwirtschaftskammer prämierte die besten Obst-Brände, Säfte, Essige und Liköre. Bürgermeister Thomas Steiner kann sich über gleich drei Landessieger aus Eisenstadt  freuen.  Martina und Stefan Lichtscheidl gewannen mit ihrem Hefebrand Muskat Ottonel die Weinbrand-Kategorie, Johann Wagner überzeugte mit seinem Schwarzen Johannisbeerbrand (Kategorie Beerenobst) und die Landwirtschaftliche Fachschule mit ihrem Apfel- Balsamessig.

„Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. Hinter den Eisenstädter Obst- und Weinbaubetrieben stehen Produzenten, die mit viel Energie und Leidenschaft ihrer Arbeit nachgehen und die Jahr für Jahr edle Tropfen produzieren“, so Steiner stolz, der weiter betont: „Diese Erzeugnisse sind eine großartige, hochprozentige Visitenkarte für Eisenstadt.“

Zur Verkostung: 114 Betriebe hatten insgesamt 602 Proben eingereicht. Bei der Verkostung wurden die vier Kriterien Geruch, Frucht, Geschmack und Harmonie mit jeweils bis zu fünf Punkten bewertet. Das Niveau war dabei sehr hoch, jede vierte Einreichung wurde mit Gold ausgezeichnet. Die Beurteilung der Produkte durch eine unabhängige Fachjury ist sowohl für den Produzenten ein wichtiges Verkaufsargument als auch für die Kunden eine Hilfe bei der Kaufentscheidung. Aufgrund der aktuellen Corona-Krise konnte der Galaabend, bei dem die Betriebe geehrt werden, leider nicht stattfinden.