Aktuelles

Aus Eisenstadt

„Können jeden Eisenstädter einmal wöchentlich testen“

Permanente Teststraße im E_Cube heute gestartet

Bürgermeister Thomas Steiner mit dem medizinischen Personal in der Teststation.

Bürgermeister Thomas Steiner auf der Galerie im E_Cube.

Eisenstadt startete heute die permanente Covid19-Teststation. Der Start verlief bisher reibungslos. „Mit den dort vorhandenen Testkapazitäten könnten wir jede Eisenstädterin und jeden Eisenstädter einmal wöchentlich testen“, so Bürgermeister Thomas Steiner. Neu ist nicht nur der Ort – die Teststation „wanderte“ vom Allsportzentrum in den E_Cube – sondern auch die Testzeiten. Es wird nun täglich von 7 Uhr bis 19 Uhr getestet.  Die Bewerbung läuft mit dem Start voll an.

 „Es ist eine Mammutaufgabe, aber wir können sie mit der Organisationsstärke des Magistrats im Sinne der Gesundheit aller stemmen“, so Steiner, der sich besonders stolz auf seinen Corona-Einsatzstab zeigt: „Das Team hat schon bei den Massentests Großartiges geleistet. Aber es ist etwas ganz anderes, über ein paar Tage eine Teststation zu organisieren, oder eine permanente. Noch dazu wenn noch nicht klar ist, wie lange wir dem Land aushelfen müssen.“ Es gibt mehrere Teams, die in zwei Schichten die zwei Teststationen abwickeln. Bei Bedarf kann auf bis zu vier Teststationen aufgestockt werden. Täglich sind rund 40 Personen im Einsatz. Der Personalpool umfasst derweil 100 Personen, weitere werden folgen. „Die Basis konnten wir intern und über direkte Ansprache legen. Auch die enorm vielen Rückmeldungen auf unseren öffentlichen Aufruf nach Mitarbeitern hat uns überrascht. Es ist unglaublich, wie viele Menschen sich hier im Kampf gegen die Pandemie einbringen wollen“, erklärt Steiner.

Steiner: Lassen Sie sich testen! Helfen Sie mit Leben zu retten

Steiner appelliert weiter an die Bevölkerung sich testen zu lassen: „Bitte nehmen Sie die Möglichkeit der Testungen in Anspruch. Ich weiß, die Corona-Pandemie verlangt uns allen seit Monaten Enormes ab. Aber nur mit einer breiten Durchtestung können wir einen guten Überblick über das aktuelle Infektionsgeschehen erhalten. Nur so können wir die Infektionskette rasch durchbrechen, unser Gesundheitssystem entlasten und damit letztlich Leben retten.“

Anmeldung über Web, Telefon und direkt vor Ort möglich

Die Anmeldung ist über die gewohnte Website www.oesterreich-testet.at möglich. Dort kann man auch im Bedarfsfall die Anmeldungen für andere Personen, etwa Familienmitglieder, durchzuführen. Um Massenansammlungen, Staus und Wartezeiten zu vermeiden, werden bei der Anmeldung Zeitfenster vergeben. Personen ohne Internetzugang können sich telefonisch an den Magistrat unter 02682 / 705 154 werktags von 8 bis 16 Uhr wenden. Außerdem wird wieder ein eigener CheckIn-Bereich für Nachmeldungen eingerichtet. Bei freien Kapazitäten kann man dann auch gleich getestet werden.