Aktuelles

Aus Eisenstadt

Magistrat öffnet Bürgerservicestelle wieder

Parteienverkehr in den anderen Abteilungen nur mit Termin

Der Magistrat bitte um vorherige Terminvereinbarung in den einzelnen Abteilungen (02682/705/DW) .

Der Magistrat Eisenstadt öffnet ab kommendem Montag wieder seine Bürgerservicestelle. Der Parteienverkehr in den Geschäftsbereichen ist allerdings weiter nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. Dafür wird ein eigener Empfang eingerichtet, der die Registrierung der Bürger vornimmt und sie an die betreffenden Mitarbeiter bzw. Abteilungen weiterleitet. Der Zutritt zur Bürgerservicestelle wird auf maximal sechs Personen beschränkt.

„Alles, was nicht notwendig ist, sollte weiter unterlassen werden um die Pandemie einzudämmen – dazu gehören auch viele Behördenwege“, ist Bürgermeister Thomas Steiner überzeugt und appelliert an die Bürgerinnen und Bürger: „Schränken Sie bitte auch während der behutsamen Lockerungsmaßnahmen Ihre sozialen Kontakte ein und machen Sie nur unaufschiebbare Behördenwege. Wir müssen weiter, gemeinsam alles tun, um die weitere Ausbreitung so gering wie möglich zu halten.“

Das bedeutet, dass abgesehen von der Bürgerservicestelle weiter nur nach telefonischer Voranmeldung ein Parteienverkehr in den Geschäftsbereichen möglich ist. Die Einschränkung der sozialen Kontakte dient sowohl dem Schutz der Bevölkerung als auch dem Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.