Aktuelles

Aus Eisenstadt

EisenStadtWein-Lese 2021 abgeschlossen

St. Georgener Winzer keltern den neuen EisenStadtWein

Bürgermeister Thomas Steiner mit der St. Georgener Stadtbezirksvorsteherin Adelheid Hahnekamp, dem St. Georgener Weinbauvereinsobmann Stefan Lichtscheidl und seinen Winzern.

„Eisenstadts köstlicher Botschafter ist im Werden. Diese Tradition schmeckt man jährlich aufs Neue“, freut sich Bürgermeister Thomas Steiner über die Lese der Stadtweintrauben. Nach dem Kleinhöfleiner Weingut Magdalenenhof, Eisenstädter Winzer Erwin Tinhof wird der Stadtwein heuer von den St. Georgener Winzern gekeltert. „Auf diese Auszeichnung sind wir sehr stolz. Der EisenStadtWein 2021 ist ein fruchtig, frischer Gemischter Satz von neun verschiedenen St. Georgener Winzern. Das Beste aus St. Georgen wird gemeinsam gekeltert“, so der Winzer und Weinbauvereinsobmann Stefan Lichtscheidl.

 

Anlässlich 1700 Jahre Hl. Martin wurde 2016 ein eigener EisenStadtWein aus der Taufe gehoben – mit dem Plan, den Wein jedes Jahr von einem anderen Winzer bzw. Weingut der burgenländischen Landeshauptstadt kreieren zu lassen. Der EisenStadtWein erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit. „Der ursprüngliche Plan, den Wein nur zu besonderen Anlässen der Stadt anzubieten, wurde schnell ad acta gelegt“, weiß Bürgermeister Thomas Steiner zu berichten: „Auf Grund der vielen positiven Rückmeldungen und der hohen Nachfrage, wurde der EisenStadtWein bereits im ersten Jahr auch in den freien Verkauf gegeben.“

 

Die Weingüter:

  • Weingut Nehrer
  • Erbhof Nährer
  • Weingut Hans Moser
  • Weingut Pachinger
  • Weingut Franz Hahnekamp
  • Zwillingsstüberl Hahnekamp
  • Weingut E.u.W. Rauchbauer
  • Weingut Lichtscheidl und
  • Weingut Seyberlaid