Aktuelles

Aus Eisenstadt

Umgestaltung der Fanny-Elßler-Gasse abgeschlossen

Gasse besticht durch neue kreative Sitzelemente und mehr Grün

Bürgermeister Thomas Steiner gemeinsam mit dem 1. Vizebürgermeister Istvan Deli und Waltraud Bachmaier, Obfrau des Ausschusses für Kultur und Tourismus.

Die Umgestaltung der Fanny Elßler-Gasse ist abgeschlossen. Nach der Hauptstraße, die schrittweise mit neuen Bäumen und Sitzgelegenheiten umgestaltet wird, wurde nun auch die Fanny-Elßler-Gasse modernisiert und knüpft so an die restliche Fußgängerzone an. Die Gasse behielt durch kreative Sitzelemente ihren eigenständigen, luftigen Charakter. „Diese Gasse dient so noch mehr als Begegnungszone und lädt zum Verweilen ein. Mit der Neugestaltung entstand eine weitere städtische Oase mit mehr attraktiven Grünflächen“, so Bürgermeister Steiner. Das Gestaltungskonzept „Fanny tanzt“ stammt vom renommierten Architekt Martin Mostböck und von Landschaftsarchitekt Heinz Gerbl. Die Arbeiten dauerten von Ende April bis Ende Juli. Mit September sind auch die letzten Arbeiten der Bepflanzung abgeschlossen worden.  

Auf der Gesamtfläche von 850m2 wurden mehrere Möblierungs- und Sitzelemente, Grünstreifen mit Gräsern und Stauden errichtet und neue Bäume gepflanzt. Die Bestehenden mussten aufgrund von Baumkrankheiten ersetzt werden. Zudem wurde die Straßenbeleuchtung auf die gegenüberliegende Seite versetzt. Die Gesamtkosten betrugen rund 50.000 Euro.

Die Stadt arbeitet stetig daran die Lebens- und Aufenthaltsqualität in der ganzen Stadt noch mehr zu steigern. Fast 2.000 Bäume wurden in den vergangenen zwei Jahren im Rahmen des Stadtbaumkonzeptes im öffentlichen Raum gepflanzt. Dieses fußt besonders auf dem Stadtentwicklungsplan, dessen Leitmotiv die Sicherstellung und Entwicklung höchster Lebensqualität für die Stadtbevölkerung ist.