Aktuelles

Aus Eisenstadt

Parkbad Eisenstadt öffnet 29. Mai

Außergewöhnliche Badesaison startet mit Einschränkungen

Bürgermeister Thomas Steiner (2.v.r.) im Gespräch mit den Mitarbeitern im Städtischen Freibad: Claudia Kiesling, Markus Jungraithmair, Thomas Dunkl und Michael Gneist.

„Wir freuen uns auf eine außergewöhnliche Badesaison. Eisenstadt ist bereit. In Zeiten eingeschränkter Reisefreiheiten ist das Eisenstädter Freibad der richtige Platz für einen Kurzurlaub“, so Bürgermeister Thomas Steiner. Das Parkbad Eisenstadt öffnet am Freitag, den 29. Mai, seine Tore für Saisongäste und für alle Tagesgäste. Der ursprünglich für Anfang Mai geplante Saisonstart musste auf Grund der Maßnahmen zum Schutz vor einer Ausbreitung des Coronavirus verschoben werden.

 „Badespaß und das Eindämmen des Coronavirus wird in Eisenstadt kein Widerspruch sein.  Bewegung und Erholung in Freibädern sind Garanten für hohe Lebensqualität, Wohlbefinden und Gesundheit. Deswegen müssen Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen umgesetzt werden“, so Gerald Hicke, Obmann des Ausschusses für Schule, Jugend und Sport.  Die Stadt Eisenstadt trifft derzeit die letzten Vorbereitungen für den Badebetrieb auf der 6.500  m² großen Liege- und 800  m² Wasserfläche im Hinblick auf die Sicherheit und Gesundheit der Badegäste. „Die Gesundheit steht an oberster Stelle. Deswegen werden die Richtlinien, Verhaltensregeln und Vorgaben in unserem Freibad geändert“, so Steiner. Die Maßnahmen beruhen auf Empfehlungen des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit und Pflege und Konsumentenschutz nach dem Bäderhygienegesetz und der Bäderhygieneverordnung.  Steiner dazu: „Auf dieser Basis und weiterer Empfehlungen der medizinischen Universität Wien haben unsere Mitarbeiter das umfangreiches Sicherheits- und Gesundheitskonzept erarbeitet haben. Dank diesem Einsatz kann das Bad nun wieder öffnen“, so Steiner.  

Es wird daher zu Einschränkungen im Badebetrieb kommen. Vorbehaltlich möglicher Änderungen der noch ausstehenden Verordnung der Bundesregierung bedeutet das für das Eisenstädter Freibad:

  • Geländekapazität: 650 Besucher (10m2 Liegefläche/Person) gleichzeitig, davon dürfen
  • 134 Personen gleichzeitig ins Becken (6m2/ Person)

Die Auslastung wird beim Badeeingang angezeigt. Um die Verfügbarkeit von Plätzen schon vor der Anreise ins Bad überprüfen zu können und lange Wartezeiten an der Kassa zu vermeiden, wird derzeit die Online-Veröffentlichung der Zahlen auf ihre technische Umsetzbarkeit geprüft.  Im Kassabereich sowie im Bereich der Umkleiden werden ebenfalls Vorkehrungen getroffen, die Verhaltensregeln für Besucher werden analog den bereits bekannten Vorgaben und Empfehlungen (Abstandsregeln, Mund-Nasen-Schutz im Indoor-Bereich, Handdesinfektion etc.)  der Bundesregierung ergänzt. 

Die Preise bleiben gleich wie im Vorjahr. Saisonkarten und andere saisonale Entgelte vermindern sich aufgrund der verkürzten Badesaison um 25 Prozent. Die Auflage der Saisonkarten wird auf 300 Stück limitiert.

 „Die Zugänglichkeit des Bades ist für die Stadt ein großes Anliegen. Die derzeitige Situation erfordert allerdings neue Spielregeln.  Unsere Mitarbeiter werden alles tun, um ein entspanntes Baden zu ermöglichen, dennoch ersuchen wir von den Badegästen um Rücksichtnahme und Verständnis. Ihre Sicherheit und ihre Gesundheit ist uns das oberste Gebot“, so Hicke abschließend.