Maßnahmen Stadt

Info & Maßnahmen

Verlängerte Osterruhe von 1. bis 18. April

Aufgrund der aktuellen Situation ist für die Ostregion von 1. April bis einschließlich 11. April (Burgenland, Niederösterreich) eine "Osterruhe" für Ostösterreich (Wien, Niederösterreich & Burgenland) vorgesehen.

Es besteht eine Ausgangsbeschränkung von 0-24 Uhr. Das Verlassen und der Aufenthalt außerhalb des eigenen Wohnbereichs sind nur aus den bekannten Ausnahmegründen erlaubt. Damit sollen der derzeitigen epidemologischen Entwicklung entgegengewirkt und Spitäler entlastet werden.

Folgende Maßnahmen werden daher aufgrund der 6. Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung von 1. bis einschließlich 18. April in der Stadtverwaltung sowie in städtischen Einrichtungen umgesetzt:

  • Der Betrieb im Rathaus ist auf einen "Notbetrieb" beschränkt! (Parteienverkehr ausschließlich in unaufschiebbaren, dringenden Fällen und nur nach telefonischer Terminvereinbarung. Viele Amtswege können bereits online oder mittels Telefon abgewickelt werden.)
  • Alle öffentlichen Freizeit-Einrichtungen der Stadt und Indoor-Sportstätten sind weiter geschlossen. Zusätzlich zu Allsportzentrum (inklusive Hallenbad und Sauna), E_Cube, Generationenzentrum, Indoor-Spielplatz und Sporthallen schließt auch die Stadtbücherei.
  • Outdoor-Sportstätten wie die Leichtathletik-Arena und die Kletteranlage im Allsportzentrum bleiben allerdings geöffnet.
  • Das Altstoffsammelzentrum ist nun von der Osterruhe ausgenommen und hat geöffnet.
  • Der Stadtbus und das City-Taxi werden weiter betrieben.
  • Auch die Kurzparkzonen werden weiter kontrolliert.
  • Der Wochenmarkt am Freitag als regionaler Lebensmittelmarkt findet statt. Der Flohmarkt am Sonntag wird unterdessen nicht stattfinden.

Maßnahmen ab 17.11.2020

Alle Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen (Kindergarten und -krippe) sowie Nachmittagsbetreuung in den Pflichtschulen bleiben für Notbetrieb geöffnet

  • Es wird gebeten, die Betreuung nur im unbedingten Bedarfsfall in Anspruch zu nehmen!
  • Fixe Zuteilung des Betreuungspersonals
  • Keine Durchmischung von Gruppen - wenn möglich
  • Fixe Bring- und Abholzeiten
  • Erhöhte Hygienemaßnahmen wie bisher

Stadtbus und City Taxi sind in Betrieb

  • verpflichteter Mund-Nasen-Schutz (FFP2-Maske!) für Personal und Fahrgäste (auch auf Haltestellen!)
  • Bus: Fahrer*innen durch Plexiglaswand getrennt
  • Taxi: Fahrgäste nur auf der Rückbank
  • Fahrer*innen sind angehalten, die Maßnahmen zu kontrollieren
  • Der Stadtbus kann noch bis 1. März mit abgelaufenem Jahresticket und das City Taxi auch ohne Guthaben auf der Karte benützt werden. Bei der Fahrt mit dem City Taxi wird der Betrag als Minus auf die Karte gebucht und muss nach dem Ende des Lockdowns im Magistrat beglichen werden.

Folgende Einrichtungen der Stadt sind geschlossen:

  • Allsportzentrum (Hallenbad, Sporthalle & Sauna)
  • E_Cube 
  • Generationenzentrum
  • Indoorspielplatz
  • Schulsportstätten und Sporthallen (ausgenommen für Spitzensport)
  • städtische Bücherei im Burgenländischen Volksbildungswerk (öffnet wieder mit 22. Feber)

Folgende Einrichtungen bleiben geöffnet:

  • Kunsteisbahn im Allsportzentrum 
  • Leichtathletikarena 
  • Skatepark und Pumptrack
  • Altstoffsammelzentrum am städtischen Bauhof
  • Outdoor-Spielplätze (Schlosspark, Fußgängerzone, etc.)

Märkte

  • Der Wochenmarkt in der Fußgängerzone findet jeden Freitag statt. Bitte beachten: FFP2-Maskenpflicht und Abstandsregel (2 Meter!) im Marktgebiet.

Nachbarschaftshilfe Plus

  • Einkaufs- und Medikamentendienste sowie telefonischer Besuchsdienst werden angeboten
  • Fahrdienste oder persönlicher Besuchsdienst sind derzeit nicht möglich
  • Büro im Rathaus ist nicht besetzt - die Mitarbeiterin ist im Homeoffice erreichbar
  • Detaillierte Infos auf der Website von Nachbarschaftshilfe Plus.

Kontaktliste Magistrat Eisenstadt

Telefonnummer: 02682/705-DW

  • Magistratsdirektion: DW 101
  • Bürgermeister-Büro: DW 702
  • Meldeamt/Passamt: DW 155
  • Standesamtsverband Eisenstadt – Umgebung: DW 660
  • GB Generationen (Kindergärten, Schulen): DW 106
  • GB Recht (Gewerbe, Fremdenrecht, Strafen): DW 211
  • GB Technik: DW 302
  • GB Soziales: Kinder- und Jugendhilfe/Unterhalt DW 512
  • GB Soziales II: Gesundheitsamt DW 502
  • GB Soziales III: Sozialhilfe und BMS DW 505
  • GB Finanzen: DW 401
  • GB Internes – EDV/ Agrar: DW 120
  • GB Marketing & Kultur: DW 712
  • GB Wirtschaftsbetriebe (Bauhof): 02682/62328

Elektronische Registrierung

Die Stadt Eisenstadt setzt in ihren Einrichtungen (Rathaus, Allsportzentrum, Indoorspielplatz) auf ein neues elektronisches Registrierungssystem zur Erfassung der Kontaktdaten im Zuge eines notwendigen COVID-Contact Tracings.

In Kooperation mit der Firma Datasys kann jede Person kostenlos einen verschlüsselten QR-Code erstellen und diesen in den Einrichtungen der Stadt Eisenstadt, anstatt ein Besucherformular auszufüllen, scannen lassen. Damit fallen auch zusätzliche Wartezeiten weg.

So funktioniert's:

Am Smartphone über die App
Laden Sie die App "EASSy Code" aus dem Playstore oder App-Store herunter und folgen Sie den Anleitungen der App. So generieren Sie Ihren persönlichen QR-Code am Smartphone, den Sie so immer dabei haben.

Mittels PC im Internet

  1. Website „code.eassy.at aufrufen
  2. Schaltfläche „LOSLEGEN“ anklicken
  3. Namen, PLZ und Telefonnummer (optional auch E-Mail Adresse) eingeben
  4. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „EINTRITTSCODE GENERIEREN

Es erscheint ein QR-Code auf dem Bildschirm, diesen können Sie ausdrucken und immer in Ihrer Geldbörse mit sich führen.

Personen ohne Zugang zum Internet und ohne Smartphone
Sie können Ihren persönlichen QR-Code in der Bürgerservicestelle des Rathauses erstellen lassen.

Ihre Daten sind sicher:

  • EASSy basiert auf dem Konzept Privacy by Design, d.h. ihre eingegebenen Daten werden bereits vor dem Erstellen des QR-Codes verschlüsselt. Auch beim Scannen werden die Daten nur in verschlüsselter Form ausgetauscht.
  • Der QR-Code kann nur mittels sicherem Schlüssel entschlüsselt werden, der nicht auf einem Server verwahrt wird und nur die Geschäftsführung der Firma Datasys hat Zugriff.
  • Eine Entschlüsselung der Daten erfolgt ausschließlich an die Gesundheitsbehörde im Zuge einer COVID-Contact Tracing Anfrage.
  • Nach der behördlichen Aufbewahrungsfrist (28 Tage) werden die Einträge automatisch unwiderruflich gelöscht.

Nach oben