Aufnahme in die Kinderkrippe/ den Kindergarten

in Eisenstadt

Aufnahme in die Kinderkrippe / den Kindergarten

Voraussetzungen:

Voraussetzung für die Aufnahme ist der Hauptwohnsitz des/der Erziehungsberechtigten und des aufzunehmenden Kindes in Eisenstadt. Der Anspruch auf einen Kinderkrippen- bzw. Kindergartenplatz geht verloren, wenn das Kind und ein Erziehungsberechtigter nicht mehr mit Hauptwohnsitz in Eisenstadt amtlich gemeldet sind.

Gemäß dem Bgld. Kinderbildungs- und betreuungsgesetzes 2009 sind Kinder unter 3 Jahren in einer Kinderkrippe zu betreuen. Sollte aus Platzmangel eine Unterbringung in einer Krippe nicht möglich sein, kann die Aufnahme in einen Kindergarten bereits  mit 2,5 Jahren erfolgen (bei Berufstätigkeit der Eltern).

In den Kindergärten Kleinhöflein, Kasernenstraße und Ing. Alois Schwarz-Platz gibt es eine Alterserweiterte Gruppe. Hier ist die Aufnahme bereits mit 1,5 Lebensjahren möglich sofern die Kinderkrippen voll ausgelastet sind (bei Berufstätigkeit der Eltern). Alterserweiterte Gruppen sind quasi ein "Ausweichmodell", wenn alle Kinderkrippen voll ausgelastet sind.

Die Anmeldung für den Kindergartenbesuch (mit oder ohne Essen) gilt grundsätzlich für das ganze Kindergartenjahr.

Antragstellung:

Berufstätige Eltern werden bei der Platzvergabe für die Aufnahme in eine Kinderkrippe vorgereiht; es ist dem Anmeldeformular eine Arbeitsbestätigung / Karenzvereinbarung beider Elternteile beizufügen. Bitte senden Sie das Anmeldeformular ausgefüllt und unterfertigt an den Geschäftsbereich Generationen per Email an generationen@eisenstadt.at

Ansprechpartner:

Für Rückfragen steht Ihnen das Team des GB Generationen gerne unter generationen@eisenstadt.at zur Verfügung.

Dietmar Eiszner, Geschäftsbereichsleiter

Christina Hicke, Tel. 02682/705-113

Tanja Untermayer, Tel. 02682/705-106

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________