Grundlagen pädagogischer Arbeit

Ein neuer Kindergarten entsteht

Grundlagen pädagogischer Arbeit und ihre Ziele

Unser Bildungsauftrag

  • Gemeinsames Füreinander und Miteinander ist für uns ebenso wichtig, wie die Förderung der Individualität jedes einzelnen Kindes.

  • Durch die situationsorientierte Gestaltung unseres Miteinanders können wir besonders gut auf die individuellen Bedürfnisse und Ideen der Kinder eingehen.

Unser Bild vom Kind

  • Jedes Kind ist einmalig und hat das Bedürfnis sich zu entwickeln und zu entfalten. Es ist neugierig, aktiv und  kompetent.
  • Kinder sind aktive Ko-Konstrukteure ihres Wissens. Sie sind motiviert, kreativ, konzentriert und ausdauernd, wenn sie selbst handeln, experimentieren und denken können.
  • Damit das gelingt ist eine entspannte Atmosphäre notwendig. Kinder, die sich wohlfühlen, spielen engagierter und konzentrierter. Sie arbeiten häufig mit anderen Kindern zusammen und sind   weniger ängstlich und aggressiv.

Wie helfen wir dem Kind, dass es sich wohlfühlt?

  • ·          Sich willkommen fühlen“
  • ·          „Bedürfnisse leben können“
  • ·          „Vertraut werden mit einer einladenden Spielwelt“
  • ·          „Orientierung gebende Strukturen“
  • ·          „Nicht Defizite, sondern Stärken zählen“
  • ·          „Auseinandersetzung mit der Umwelt“
  • ·          „Phantasie und Kreativität“
  • ·          „Selbstverantwortung“
  • ·          „Grenzen und Regeln“
  • ·          „Wertschätzung und Akzeptanz“

Die Rechte der Kinder

Damit sich die Kinder in unserer Einrichtung frei entfalten können, bilden folgende Kinderrechte eine Arbeits- und Handlungsgrundlage:

    • Recht auf Pädagogin
    • Recht auf entspannte Umgebung
    • Recht auf kooperative Hilfestellung
    • Recht auf Akzeptanz
    • Recht auf Selbstkompetenz
    • Recht auf Verschiedenheit