Strukturqualität/Rahmenbedingungen

Willkommen auf unserer Seite!

Strukturqualität/Rahmenbedingungen

Rechtsträger:

  • Freistadt Eisenstadt

Öffentlicher städtischer Kindergarten mit 4 Gruppen:

  • 3 Familiengruppen
  • 1 montessoriorientierte Familiengruppe

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag von 7.00  Uhr bis 17.00  Uhr

Ferienregelung:

An Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember bleiben die Kinderkrippen und Kindergärten der Freistadt Eisenstadt ausnahmslos geschlossen.

In den Semesterferien, den Hauptferien (ab der 4. Schulferienwoche im Juli bis Schulbeginn) sowie in den Herbst-, Weihnachts-, Oster- und Pfingstferien haben die Eisenstädter Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen geschlossen.

Unter Berücksichtigung des Bedarfs der berufstätigen Erziehungsberechtigten/Eltern werden vom Rechtsträger der Freistadt Eisenstadt kürzere Ferien festgelegt. Ein konkreter Bedarf für Herbst-, Weihnachts- und Semesterferien ist bis zum 15. September des jeweiligen Kindergartenjahres bzw. für Oster- und Pfingstferien sowie Hauptferien bis zum 15. Jänner des jeweiligen Kindergartenjahres von den berufstätigen Erziehungsberechtigten/ Eltern (siehe Pkt. IV / 6 KBEO) schriftlich bekanntzugeben.

Im Sommer (Hauptferien) wird jede Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtung (ab der 4. Ferienwoche) zumindest drei durchgehende Wochen geschlossen haben.

Sollte in den Ferienzeiten ein Bedarf für eine Kinderbetreuung bestehen, wird diese in einer vom Rechtsträger festgelegten Betreuungseinrichtung angeboten werden. In welchem Haus die Betreuung stattfinden wird, kann erst nach Auswertung der Bedarfserhebung festgelegt werden.

Der jeweilige Bedarf ist seitens der Erziehungsberechtigten/Eltern in allen Fällen durch eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers nachzuweisen und der Bedarfserhebung beizulegen.

Bitte bedenken Sie, auch Ihr Kind braucht Ferien!

Personal:

  • 1 Leitung und Kindergartenpädagogin
  • Pro Gruppe eine ausgebildete Kindergartenpädagogin
  • 2 Integrationspädagoginnen
  • Eine zusätzliche Pädagogin für die Nachmittagsbetreuung
  • Sonderkindergärtnerin (1x pro Woche)
  • Heilpädagogische Fachkraft (1x pro Woche)
  • Pädagogische Fachkraft für Sprachförderprojekt
  • Fachkraft / Sportkids (1x pro Woche)
  • 4 Assistentinnen
  • Reinigungspersonal (Putzfirma)

Jede Gruppenpädagogin begleitet die Kinder einer Gruppe vom Eintritt in den Kindergarten bis zum Eintritt in die Schule.

Räumlichkeiten:

  • 4 Gruppenräume mit Innenhof und Waschraum
  • 1 Bewegungs- und auch Ruheraum
  • Eingangsbereich
  • Therapieraum
  • Küche
  • Nebenräume
  • Große Grünfläche mit Bewegungsmöglichkeiten

In einzelnen Innenhöfen können wir unter uns sein oder einander auf der  "Großen Wiese" hinter dem Haus treffen. Naturvermittlung fängt bei unseren jüngsten Mitmenschen an! Der Garten lädt ein, den Körper richtig koordinieren zu lernen, kreativ zu sein und Erfahrungen mit dem sozialen Umfeld und der Natur zu machen

Förderungsangebote:

  • Sonderkindergartenpädagogin
  • Sonder- und Heilpägagogin
  • Pädagogosche Fachkraft zur Sprachförderung
  • Integration

 Zusammenarbeit mit Eltern:

  • Infotafeln mit aktuellen Hinweisen
  • Eingewöhnungselternabend
  • Aufnahmegespräch
  • Entwicklungsgespräch
  • Elternabende
  • Elternbriefe zu bestimmten Anlässen oder Themen
  • Elterngespräche (zwischen Tür und Angel oder mit Terminvereinbarung)
  • Feste mit Eltern (Martini, Abschlussfest, Ausflüge, projektbezogene Anlässe)

Externe Zusammenarbeit:

  • Mit Pfarre (Muttertagsfeier)
  • Pensionistenhaus (Generationen-Kontaktaufnahme wie z.B. beim Martinsfest u. Muttertag)
  • Feuerwehr, Polizei
  • Schule
  • Puppenbühnen, Zauberer
  • Wanderbücherausstellung
  • Bücherei
  • Kirche
  • Ausgänge (Projektarbeit)
  • Ausflüge
  • Nikolaus

Wer wir sind,
wer wir werden,
ist bestimmt durch die Menschen
die uns lieben.

Boden Powell