Öffnungszeiten, Ferien & Schließtage

in Eisenstadt

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen der Freistadt Eisenstadt sind

Montag - Freitag werktags von 7.00 bis 17.00 Uhr (50 Wochenstunden Öffnungszeit). 

Eine Ausdehnung ist, unter bestimmten Voraussetzungen, möglich. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Kinderbetreuungseinrichtungsordnung - KBEO unter Pkt. IV / 3.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ferien und Schließtage

An Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember bleiben die Kinderkrippen und Kindergärten der Freistadt Eisenstadt ausnahmslos geschlossen.

In den Semesterferien, den Hauptferien (ab der 4. Schulferienwoche im Juli bis Schulbeginn) sowie in den Herbst-, Weihnachts-, Oster- und Pfingstferien haben die Eisenstädter Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen geschlossen.

Unter Berücksichtigung des Bedarfs der berufstätigen Erziehungsberechtigten/Eltern werden vom Rechtsträger der Freistadt Eisenstadt kürzere Ferien festgelegt. Ein konkreter Bedarf für Herbst-, Weihnachts- und Semesterferien ist bis zum 15. September des jeweiligen Kindergartenjahres bzw. für Oster- und Pfingstferien sowie Hauptferien bis zum 15. Jänner des jeweiligen Kindergartenjahres von den berufstätigen Erziehungsberechtigten/ Eltern (siehe Pkt. IV / 6 KBEO) schriftlich bekanntzugeben.

Im Sommer (Hauptferien) wird jede Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtung (ab der 4. Ferienwoche) zumindest drei durchgehende Wochen geschlossen haben.

Sollte in den Ferienzeiten ein Bedarf für eine Kinderbetreuung bestehen, wird diese in einer vom Rechtsträger festgelegten Betreuungseinrichtung angeboten werden. In welchem Haus die Betreuung stattfinden wird, kann erst nach Auswertung der Bedarfserhebung festgelegt werden.

Der jeweilige Bedarf ist seitens der Erziehungsberechtigten/Eltern in allen Fällen durch eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers nachzuweisen und der Bedarfserhebung beizulegen.